German English Spanish Russian
German English Spanish Russian
+49 (0)351 89567115 info@wem24.com
Sonnenuntergang Kuba

Kuba

Kuba ist ein Schmelztiegel, eine Verschmelzung Europas und Afrikas unter karibischer Sonne. Kuba ist ein „anstrengendes“ Land, ein heißes Pflaster. Es ist zu laut, zu dekadent, zu schön – phantastisch.

Alles ist 100% authentisch, jeder Blick, jeder Handschlag, jedes Gespräch, jed…

„Gott und die Welt“ war in Kuba.

Havanna ist Casablanca, Chicago, New Orleans und Paris zugleich.


Zahlen und Fakten

Bild Kuba

Fläche: 114.524 qkm
Bewohner: 11 Mio.,
davon ca. 50% Mulatten, 40% Weiße und 10% Schwarze
Hauptstadt: Havanna mit ca. 2,1 Mio. Einwohnern
Sprache: spanisch
Zeitverschiebung: 6 Stunden (minus 6 Stunden Deutschland-Zeit)
Staats- u. Regierungsform: Sozialistische Republik seit den 60er Jahren
Nationalfeiertag: 01.01.1959
wichtigster Feiertag: 26.Juli
Tourismus: ca. 2 Millionen Touristen im Jahr

Klima

Kuba liegt klimatisch in der randtropischen Klimazone. Jahresdurchschnittstemperatur ca. 28 Grad Celsius.
Für unsere Verhältnisse ist „immer Sommer”.

Lage

Umspült vom Atlantik,dem karibischen Meer und dem Golf von Mexiko ist Kuba die größte Insel der Karibik.
Auf Kuba befindet sich der US-amerikanische Militärstützpunkt Guantanamo.
Die Distanz nach Mexiko beträgt 210 km und nach Florida 180 km.


Geschichte

Bild Kuba Geschichte

ca. 5000 v.u.Z.: erste Besiedlung der Insel durch Indianer aus Südamerika
1492-1493: Christoph Kolumbus, der erste Europäer in der Karibik
1524: die ersten schwarzen Sklaven werden in die Karibik verschifft
1878: der Intellektuelle „Jose Martí“ geht ins Exil
1895: José Martí und „General Máximo Gomez“ landen mit Truppen in Kuba. - im bewaffneten Kampf mit den Spaniern fällt „José Martí“ - der „geistige Kopf des Freiheitskampfes“ wird zum Märtyrer
1902: Kuba wird unabhängige Republik
1902: die USA verlassen Kuba, nur der Stützpunkt „Guantanamo“ bleibt
1953: 26.07.1953 Sturm auf die „Moncada Kaserne“ - Fidel Castro kommt in Haft
1955: Haftentlassung und Exil in Mexiko
1956: Fidel und Che landen in Kuba und führen die Rebellenarmee zum Sieg (1959)
1962: Kubakrise
1989: die Periode „Especial“ beginnt
2006: Fidel erleidet eine schwere Krankheit und überträgt seine Ämter vorübergehend auf seinen Bruder Raul

„Land!! Das Schönste, das ich jemals sah!”, so schrieb Christoph Kolumbus begeistert in sein Bordbuch und fantasierte - in einem Rausch der Poesie - über die Meere und das mythische Indien. Entdeckt hatte er soeben Kuba.

Piraten, Sklaven und Kolonialherren prägten die Geschichte des Landes: Bis zur Abschaffung der Sklaverei war Kubas Entwicklung von Spanien, den Einflüssen der Seefahrer und Reisenden beeinflusst. Hierdurch entstand ein ethnisches Mosaik aus Weißen, Schwarzen, Mulatten, Mestizen und Asiaten, das in einer eigenen, liebenswerten kubanischen Identität mündete.

Alle diese Einflüsse erleben Sie in Kuba, im täglichen Leben. Entdecken Sie diese Besonderheit in den Religionen, in der Architektur, in der Kunst, in der kubanischen Küche und ganz besonders im herzlichen Umgang miteinander, der von Neugierde und Respekt umgeben ist. Als Alexander von Humboldt mit seiner Neugierde und seinen ständigen Fragen auf „Unverständnis” seiner kubanischen Gesprächspartner stieß, konnten diese mit Kopfschütteln nur noch feststellen: „Was weiß dieser Mann eigentlich?”.

© CUBAexklusiv | Impressum | Datenschutz